Tagesseminar: Bewegte Hochschullehre

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.
Bild: Colourbox.de

Mit und durch Bewegung die Qualität der Lehre steigern – das klingt für viele Lehrende zunächst ungewohnt. Doch genau an dieser Stelle setzt das Weiterbildungsangebot an, welches das Fortbildungszentrum Hochschullehre (FBZHL) gemeinsam mit dem Projekt FAUbewegt ins Leben ruft. Es führt Lehrende in ein innovatives Lehr-Lernkonzept ein, welches das Potenzial bewegungsaktivierender Ansätze nutzt, um Hochschullehre motivierender, lerneffizienter und gesundheitsförderlicher zu gestalten.

Im Seminar präsentiert und erprobt Dr. Robert Rupp von der Pädagogischen Hochschule Heidelberg zusammen mit den Seminarteilnehmenden ein breites Spektrum bewegungsaktivierender Methoden – für den Einsatz in der Präsenzlehre wie auch für eine bewegte Gestaltung von digitalen Lehr-Lernformaten. Das Besondere daran: Lehr-Lernprozesse werden mit leichten Alltagsbewegungen lernzeitwahrend zusammengeführt. Die Bewegungszeit ist gleichzeitig Lernzeit!

Das Angebot findet am 28.09.2022 statt und richtet sich an Dozierende, die mehr Bewegung in ihre Lehrveranstaltungen bringen möchten (kognitiv und körperlich!).

Weitere Informationen zu den Inhalten, Lernzielen, Methoden und Anmeldung finden interessierte Dozierende der FAU auf der Homepage von ProfiLehrePlus:

Tagesseminar „Bewegte Hochschullehre – Einführung in das Heidelberger Modell der bewegten Lehre“ – Details und Anmeldung

Für die Gestaltung von bewegten Online-Seminaren und die Optimierung der digitalen Lehrpraxis wird an der FAU zudem eine gesonderte Weiterbildung angeboten:

[DiL kompakt] Kurs „Bewegte digitale Hochschullehre – Online-Seminare bewegt gestalten“ – Details und Anmeldung